Wie wird der ORAC-Wert gemessen?

Beim ORAC-Mess-Verfahren werden durch eine chemische Reaktion Freie Radikale im Reagenzglas erzeugt.
Durch die Zugabe einer Antioxidantienprobe, z.B. eines Lebensmittels wie eine bestimmte Obstsorte,
werden die Freien Radikale neutralisiert.

Man vergleicht die Geschwindigkeit, mit der die zu untersuchende Probe dies tut, mit einem Vitamin E-Standard.
Es wird so ein Wert errechnet, der einen Hinweis auf die antioxidative Fähigkeit der Probe liefert. Dieser Wert wird
der Einfachheit halber von den Fachleuten als "ORAC-Wert" bezeichnet.